So machen Sie Ihren Wohnwagen wieder urlaubsfit

Wenn Sie Ihren Wohnwagen aus dem Winterschlaf holen, gibt es ein paar Punkte zu beachten, damit einem unbeschwertem Campingurlaub nichts mehr im Wege steht.

Lüften

Nach der Winterpause sollten Sie Ihren Wohnwagen gründlich druchlüften – und zwar auch Sitzkissen und Matratzen. Dadurch kommt die eventuelle Feuchtigkeit aus dem Wohnwagen und Sie beugen Wasser- und Schimmelschäden vor.

Waschen

Am besten wäscht man den Wohnwagen mit einem Hochdruckreiniger sowie mit Reinigungsmittel und Schwamm von oben nach unten. Achten Sie auf empfindliche Stellen wie aufgeklebte Folien. Auch bei Fensterdichtungen sollten Sie vorsichtig sein, um sie nicht zu beschädigen. Sie sollten nicht auf das Dach klettern, da dies aus Aluminium besteht und leicht beschädigt werden könnte.

Filter- und Dichtungskontrolle

Wenn Sie das Gefühl haben, dass die Klimaanlage komisch riecht, dann sollten Sie einen Filterwechsel durchführen. Prüfen Sie auch, ob sich Türen, Fenster und Dachluken gut öffnen lassen.

Auch in der Toilette sollte man Dichtungen überprüfen.

Batterie

Die Batterien, die den Wohnraum mit Strom versorgt, sollte über den Winter herausgenommen und von Zeit zu Zeit aufgeladen werden.

Rauchmelder

Es kann Ihr Leben retten, wenn Sie einen Rauchmelder in Ihrem Wohnwagen anbringen.

Elektrik

Prüfen Sie ob alle Kontakte des Steckers funktionieren, mit dem die elektrische Verbindung zwischen Wohnwagen und Auto gewährleistet ist.

Wassersystem

Achten Sie darauf, dass das Wassersystem gut gereinigt wird. Professionelle Frischwasserentkeimer kann man zu diesem Zweck im Fachhandel kaufen.

Plakette

Achten Sie auf die Gültigkeit Ihrer Plakette, denn jedes zweite Jahr ist eine Hauptuntersuchung vom TÜV notwendig.

Gasprüfung

Eine professionelle Gasprüfung ist zwar nicht vorgeschrieben, es empfiehlt sich aber trotzdem alle zwei Jahre Ihren Gasanschluss vom Sanitärfachbetrieb überprüfen zu lassen. Sollten Sie einen Unfall mit Sach- oder Personenschaden verursachen, könnte es versicherungstechnisch schwierig werden, wenn der Unfall auf eine defekte Gasanlage zurückgeführt werden kann.

Beleuchtung und Blinker

Kontrollieren Sie auch Ihre Beleuchtung und Blinker, vor allem auch die Begrenzungsleuchten and der Seite.